Die Kinderkonferenz stellt sich vor


Seit dem Schuljahr 2017/18 gibt es an der Südstadtschule eine Kinderkonferenz. Sie setzt sich aus den Klassensprecherinnen und -sprechern der 3. und 4. Klassen zusammen, die zu Beginn des Schuljahres in jeder Klasse gewählt wurden. Im 2. Schulhalbjahr nehmen auch die Klassensprecherinnen und -sprecher der 2. Klassen an der Kinderkonferenz teil.

Etwa alle vier Wochen trifft sich die Kinderkonferenz, um mit Frau Sittinger und Frau Schäffner wichtige Themen, die alle Schülerinnen und Schüler der Schule betreffen, zu besprechen. Zu Beginn des Schuljahres gab es sogar einen ganzen Kinderkonferenztag. Im Anschluss an die Besprechungen teilen die Mitglieder der Kinderkonferenz den Schülerinnen und Schülern  ihrer Klasse mit, welche Themen besprochen wurden. In regelmäßigen Abständen werden alle Kinder der Südstadtschule in einer sogenannten "Vollversammlung" von der Kinderkonferenz auf den akutellen Stand gebracht.


1. Vollversammling am 10.11.2017

Am 10.11.2017 fand die 1. Vollversammlung aller Schülerinnen und Schüler der Südstadtschule in der Turnhalle statt. Zunächst stellten sich alle Mitglieder der Kinderkonferenz persönlich vor. Nacheinander berichteten sie über ihre Aufgabenbereiche. Die Kinderkonferenz hat vier Teams gebildet, die sich jeweils um ein spezielles Anliegen der Schule kümmern. Die Schülerinnen und Schüler wurden darüber informiert, dass es die Möglichkeit gibt, sich einem Team anzuschließen. Hierfür hängen im Eingangsbereich der Schule Plakate zum Eintragen aus.

 

Folgende Bereiche sollen verändert werden:

  • Team "Rollerständer": Schilder anbringen, Möglichkeiten der Überwachung finden
  • Team "Mülleimer": streichen, mehr Mülleimer mit Deckel anschaffen
  • Team "Spielgeräte": neue Spielgeräte für Hofpause anschaffen
  • Team "Toilette": streichen, "Klopolizei" für Hofpause einführen, neue Seifenspender anschaffen

Zum Abschluss der Vollversammlung stellten sich die aktuellen Streischlichter der Schule vor und berichteten über ihre Arbeit.